Opening
9/24/2021 19 h

We invite you to the opening of the exhibition Picasso, Shared and Divided. The Artist and His Image in East and West Germany at the Museum Ludwig on Friday, 24th September 2021.

Speakers:
Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor, Museum Ludwig
Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Carla Cugini, Geschäftsführende Vorständin der Peter und Irene Ludwig Stiftung
Dr. Andrea Firmenich, Generalsekretärin der Kunststiftung NRW
Prof. Dr. Frank Druffner, stellvertretender Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder
Dr. Frank Zurlino, Vorstandsvorsitzender der Freunde des Wallraf-Richartz Museum und des Museum
Ludwig e. V.
Dr. Julia Friedrich, Kuratorin der Ausstellung
Moderation: Prasanna Oommen Timeslot

Tickets are available at: koelnticket.de/picasso-tickets/

Live on Instagram: www.instagram.com/museumludwig/

Talk (Part of a talk series KunstBewusst)
10/5/2021 19 h

KunstBewusst Vortrag mit Hubert Brieden, Historiker und Journalist

In German

Register at: www.kunstfreunde.koeln

Nur einmal war das Gemälde Guernica in Deutschland im Original zu sehen. 1955/56 in München, Köln und Hamburg im Rahmen der Ausstellung „Picasso 1900 – 1955“. Erstmals nach der NS-Diktatur war es möglich, das Schaffen diese berühmten Künstlers umfassend kennen zu lernen, dessen Werke die Nazis als entartete Kunst stigmatisiert hatten. Mehr als 300.000 Menschen besuchten die Ausstellung. Besonders vor dem Bild mit dem Namen einer baskischen Kleinstadt drängelten sich die Kunstinteressierten, waren fasziniert, entsetzt oder fühlten sich in ihren Vorurteilen bestätigt. Mit dieser Ausstellung habe Picasso wieder „die deutsche Bühne“ betreten, heißt es. Doch gilt das auch für die Hauptattraktion? War Guernica jemals von der „deutschen Bühne“ verschwunden? Was war aus den Angehörigen der deutschen Luftwaffe geworden, die für das Flächenbombardement verantwortlich waren und es für einen „vollen Erfolg“ hielten? Während Picassos Guernica ein Massenpublikum erreichte, blieben die historischen Hintergründe weitgehend tabuisiert. Erst 20 Jahre später begann gegen viele Widerstände die Aufarbeitung der verdrängten Militärgeschichte.

Hubert Brieden ist Historiker und Autor mit einem Arbeitsschwerpunkt auf den Themengebieten Antisemitismus und Militärgeschichte.

Film screening and Talk
10/7/2021 19 h

Langer Donnerstag: Filmvorführung und Gespräch Picasso in Vallauris Film von Peter Nestler (DE 2021, 48 Min.) und anschließendes Gespräch mit Peter Nestler und Bernard Eisenschitz

In German = Film with English subtitles, talk in German

Peter Nestler hat für das Museum Ludwig einen Film über Picassos Wandgemälde Krieg und Frieden gedreht. In der Ausstellung Der geteilte Picasso läuft eine Kurzfassung. Die vollständige zeigen wir heute, um anschließend mit Nestler und dem Filmhistoriker Bernard Eisenschitz darüber zu sprechen.

Picasso wollte mit Krieg und Frieden eine Art Friedenstempel schaffen. In der früheren Kapelle sollten sich Jugendliche aus aller Welt treffen. Picasso in Vallauris verknüpft die Wandmalerei mit den Motiven Widerstand, Handwerk, Kinder, Krieg. Der Film beginnt mit einem Paul Éluard gewidmeten Blatt. Der Dichter Éluard gehörte der Résistance an, mit ihm hat Picasso 1948 Auschwitz besucht. Die letzten Einstellungen zeigen Kinder von Vallauris beim Malen. Ihre intuitive Nähe zur Kunst erinnert an Picassos Ästhetik und an Nestlers frühes Meisterwerk Aufsätze (1963).

10/31/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Film screening and Talk (Part of a the talk series KunstBewusst)
11/2/2021 19 h

Film by Lene Berg (NO/USA 2008, 30 Min., engl. OV) and talk with Prof. Lilian Haberer and Lene Berg

In English
Register at: www.kunstfreunde.koeln

1953. Stalin dies, and his portrait, drawn by Pablo Picasso, a member of the Communist Party since 1944, appears on the front page of the leftist newspaper Les Lettres françaises. The picture is met with universal scorn. The bourgeois take issue with the fact that Picasso honored the communist head of state, and the communists with the fact that he did not honor him as a head of state. Was Picasso’s Stalin too young for them? Too soft, too feminine? The Norwegian artist Lene Berg examines the case in her film collage. We talk with her about the picture, about the trouble it caused Picasso and, decades later, Berg too: In 2008 she was not allowed to hang a banner with the motif outdoors in Oslo, and in New York the banner was removed after two days.

11/7/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

11/14/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

11/21/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

11/28/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

12/5/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

12/12/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Talk (Part of a talk series KunstBewusst)
12/14/2021 19 h

KunstBewusst Talk mit Annie Cohen Solal

In English
Register at: www.kunstfreunde.koeln

It seems that everything has been said about Picasso. No other body of work has provoked as much passion, debate, and controversy. But who knows about the obstacles that faced the young Spanish genius who first reached Paris in time for the 1900 Universal Exhibition, without speaking a word of French? How did Picasso find his way in the modern metropolis, a place still shattered by the aftermath of the Dreyfus Affair? How did he navigate his first friendships, his first successes in Paris? Why was his application for naturalization denied in 1940? And how did he feel when his work was celebrated all over the western world, but remained invisible in the museums of his host country until 1947? Das sind einige Fragen, die in dem Vortrag angesprochen und beantwortet werden.

Annie Cohen-Solal is the author of a variety of books, including Sartre. 1905-1980(1988) and Leo Castelli & His Circle(2010). She is curator of the exhibition Picasso, l’Étranger at the Musée de l’Immigration in Paris, 2021.


12/19/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

12/23/2021 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

1/2/2022 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Reading
1/6/2022 18 h

Langer Donnerstag: Lesung

Wie Picasso arbeitet Vladimir Pozners Erinnerungen, gelesen von Jutta Hoffmann

In German

1954 produziert die DDR-Filmgesellschaft DEFA Lied der Ströme, einen Film über Gewerkschaften und internationale Solidarität. Die Regie führt Joris Ivens, es wirken mit: Bertolt Brecht, Dmitri Schostakowitsch und Pablo Picasso, der für den Bildband zum Film die Coverzeichnung beisteuert, eine Blume, zusammengesetzt aus Händen. Der Schriftsteller Vladimir Pozner, Autor des Drehbuchs, hat geschildert, wie die Zeichnung entstanden ist: 21 Entwürfe an einem Tag, der einfachste ist der richtige. Pozner war mit Picasso befreundet, mit Brecht, Charlie Chaplin, Fernand Léger und mit Robert Oppenheimer, dem „Vater der Atombombe“. Seine mitreißend geschriebenen Erinnerungen, 1975 in Ost-Berlin erschienen, geben eine Biographie des Jahrhunderts. – Aus ihnen liest eine der bekanntesten und bedeutendsten Schauspielerinnen im deutschen Osten und Westen: Jutta Hoffmann.

1/9/2022 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

1/16/2022 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

1/23/2022 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

1/30/2022 15 h

Our guided tours are offered in German, unless noted otherwise.

To book guided tours in Englisch or other languages, please contact: Museumsdienst Köln,
E-mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de